DEHOGA-Umweltcheck

Der DEHOGA-Umweltcheck bietet Unternehmern im Gastgewerbe eine unbürokratische Möglichkeit, die Trends Umweltschutz und Nachhaltigkeit für ihr Marketing zu nutzen.

Immer mehr Gäste wählen ihr Restaurant oder Hotel danach aus, ob Bio-Produkte verwendet werden und umweltfreundlich gewirtschaftet wird. Auch die Gastronomen und Hoteliers selbst sind als Hauptleistungsträger des regionalen Tourismus auf eine intakte Natur angewiesen. Der DEHOGA-Umweltcheck macht für Gastronomen und Hoteliers nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch Sinn: denn wo keine Ressourcen verbraucht werden, wird auch kein Geld verbraucht.

Machen Sie den DEHOGA-Umweltcheck und zeigen Sie, dass Ihnen Umweltschutz wichtig ist. Das Zertifikat ist besonders für die kleinen und mittleren Betriebe im Gastgewerbe geeignet – Kosten und Aufwand sind gering.

 

Es gibt den Umweltcheck in Bronze, Silber und Gold. Bewertet werden diese Kriterien:

  • Energieverbrauch
  • Wasserverbrauch
  • Abfallaufkommen/Restmüll
  • Lebensmittel (z.B. regional, fair gehandelt, Bio)

 

Alle Angaben müssen durch Belege (z.B. Speisekarte, Erzeugerliste/Lieferantenliste mit Adressangabe) in Kopie nachgewiesen werden.

Wie läuft der Umweltcheck ab?
Sie füllen den Erhebungsboden aus, und senden uns diesen zu. Die unabhängigen, anerkannten Fachorganisationen „adelphi“ und „Viabono“ werten mit Unterstützung des Bundesministeriums für Umwelt den Bogen aus und stufen Ihren Betrieb in die jeweilige Kategorie ein. Die Auszeichnung gilt zwei Jahre.

Ihre Investition:
Basisbetrag:
DEHOGA-Mitglieder: 250 Euro (zzgl. Mwst)
Nicht-Mitglieder: 450 Euro (zzgl. Mwst.)

Umlage zzgl. zum Basisbetrag:
Gastronomie: 50 Cent pro Restaurantsitzplatz (max. 150 Sitzplätze)
Hotellerie: 4 Euro pro Zimmer (max. 100 Zimmer) und 50 Cent pro Restaurantsitzplatz (max. 150 Sitzplätze)

 

Mehr Infos und Kontakt auf  www.dehoga-umweltcheck.de