DEHOGA Beratung

Kostenlose Unterstützung bei der Digitalisierung

„Digitalisierung soll keine Probleme machen, sondern lösen“, sagt Michael Köhler. Der DEHOGA-Berater ist als „Digitallotse“ in Baden-Württemberg unterwegs und berät Gastronomen kostenlos, welche digitalen Anwendungen in ihren Betrieben sinnvoll sind.

Mehr Umsatz, weniger Arbeit und mehr Zeit für das Gastgeber sein – das bedeute Digitalisierung für das Gastgewerbe, wenn sie richtig eingesetzt wird, so Köhler. Dass Digitalisierung wichtig ist, sei inzwischen jedem klar – doch wie setzt man sie als Unternehmer in seinem Betrieb sinnvoll um? Darüber herrsche oft noch Unklarheit.
Einen Überblick über die vielen digitalen Möglichkeiten und Anbieter zu bekommen, ist nicht einfach. Der „Digitallotse“ des Verbandes unterstützt Gastronomen dabei. Kostenlos, praxisnah vor Ort im Betrieb und unabhängig von Anbieterinteressen.

Wo haben viele Gastronomen noch Nachholbedarf bei der Digitalisierung und welche Denkanstöße kann der Digitallotse dazu geben?

Einige Beispiele aus der Beraterpraxis:

Google-Account: Google legt automatisch ein Profil von jedem Hotel oder Restaurant an, das immer dann erscheint, wenn jemand den Betriebsnamen googelt. Öffnungszeiten, Betriebsart und vieles mehr ist dort gelistet. „Beantragen Sie dieses Profil für sich und pflegen Sie es “, rät Michael Köhler. Jeder kann sich mit seiner Google-Mailadresse ganz einfach einen Zugang zu diesem Profil einrichten und so die Daten und Bilder auf dem neuesten Stand halten. Von Google gefunden zu werden, sei heutzutage eine wichtige Voraussetzung dafür, dass die Gäste zu einem finden. Das wichtigste Google-Kriterium, damit die Homepage ganz oben auf der Trefferliste landet: die Homepage muss für Smartphones optimiert, also responsiv, sein.

Homepage: Neben der Google-Listung und der Smartphone-Optimierung macht eine gute Homepage aus, dass der Nutzer sich darauf leicht zurechtfindet. Alle wichtigen Infos sollten auf einen Blick auffindbar sein. Bei Restaurants sind das Kontakt, Öffnungszeiten, Speisekarte. Eine Homepage sollte nicht einfach nur gut aussehen, sondern beim Verkauf helfen, indem Gäste direkt online Zimmer und  Tische reservieren oder Veranstaltungen buchen können.
 Kasse: Mit einer modernen, digitalen Kasse kann ein Gastronom heutzutage über Schnittstellen viele Bereiche seines Betriebs zeit- und kostensparend organisieren. Er kann beispielsweise sein Kassenbuch rechtskonform führen und digital an den Steuerberater übermitteln. Oder Gutscheine verwalten. Es gibt zwei Möglichkeiten von digitalen Kassen: die Daten werden entweder lokal gespeichert oder in einer cloud. Ein Vorteil der cloud-Lösung: die Software wird monatlich gemietet und wird dafür vom Anbieter technisch und rechtlich immer auf dem neuesten Stand gehalten.

Personalorganisation: Digitale Programme zur Personalverwaltung können viele Aufgaben übernehmen und so Zeit und Kosten sparen. In einem Betrieb, den der Digitallotse beraten hat, hat sich durch den Einsatz eines digitalen Programms der Arbeitsaufwand im Bereich Personalverwaltung um die Hälfte reduziert. Zettelwirtschaft war gestern – heute lassen sich Urlaubs- und Einsatzpläne digital erstellen. So kann der Chef das Zeitbudget der Minijobber im Blick behalten und auf Anhieb sehen, welcher Mitarbeiter wann einsetzbar ist. Arbeitsverträge können abgespeichert werden und auch Sofortmeldungen sind heute online jederzeit möglich, ohne eine Behörde anrufen zu müssen.

Jeder gastgewerbliche Betrieb ist anders und jeder hat seinen eigenen Bedarf an Digitalisierung. Deshalb ist die individuelle Beratung vor Ort sinnvoll. „Man muss nicht alles komplett und sofort digitalisieren“, rät Michael Köhler. „Lieber wenig richtig, als vieles halbherzig digitalisieren.“ Als Digitallotse gibt Köhler gerne praxisnahe Empfehlungen und erarbeitet gemeinsam mit den Gastronomen individuelle Schritt-für-Schritt-Anleitungen.
Dank Fördergeldern ist der Digitallotse in Baden-Württemberg kostenlos. Finanziert wird das Projekt durch den DEHOGA Baden-Württemberg sowie das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau. Auf Wunsch kann die DEHOGA Beratung auch bei der konkreten Umsetzung der Digitalisierungsmaßnahmen im Rahmen einer geförderten Beratung unterstützen.

Infos & Service

Michael Köhler

 

Brauchen Sie Unterstützung bei der Digitalisierung Ihres Betriebs? Melden Sie sich bei Michael Köhler, dem Digitallotsen der DEHOGA Beratung

Der Digitallotse ist Teil von  „Gastfreundschaft digital“

Das geförderte Branchenprojekt des DEHOGA Baden-Württemberg zeigt digitale Chancen für mittelständische Betriebe im Gastgewerbe auf, und hilft praxisnah, sie zu nutzen.