DEHOGA-Spitzengremium

Michael Steiger neu im DEHOGA-Präsidium

Stand: 11.11.2021

Der frisch gewählte Vorsitzende des DEHOGA Beirates Gastronomie, Michael Steiger, vertritt die Interessen der Gastronomen nun auch im Präsidium des DEHOGA Bundesverbands. Der DEHOGA-Fachbereichsvorstand Gastronomie hatte den 54-jährigen Gastro-Unternehmer aus Villingen-Schwennigen in seiner Sitzung am 8. November in Berlin in das Präsidium des Bundesverbandes entsandt. Steiger folgt auf Dieter Wäschle aus Konstanz, der dem Spitzengremium seit fünf Jahren angehörte.

Im Rahmen der DEHOGA-Delegiertenversammlung in Berlin dankte DEHOGA-Präsident Guido Zöllick dem bisherigen Präsidiumsmitglied Dieter Wäschle für seinen herausragenden Einsatz für die Belange der Gastgeber Deutschlands. „Wäschles unermüdliches Eintreten für bessere Rahmenbedingungen, insbesondere für den reduzierten Mehrwertsteuersatz, verdienen unseren größten Respekt und unsere höchste Anerkennung.“

Zöllick freut sich nun auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Präsidiumsmitglied Michael Steiger. „Mit Steiger wissen wir einen erfolgreichen Unternehmer und erfahrenen Kämpfer für die Interessen der Gastronomen und Hoteliers in unseren Reihen.“ In den DEHOGA Baden-Württemberg bringt sich Steiger bereits seit 1997 ein. Im September 2021 wurde Steiger zum Vorsitzenden der DEHOGA-Fachgruppe Gastronomie auf Landesebene gewählt. Seit 28. Oktober führt er den Beirat Gastronomie im DEHOGA Bundesverband.