DEHOGA-Delegiertentag 2021

Fritz Engelhardt bleibt DEHOGA-Landesvorsitzender

Stand: 23.11.2021

Fritz Engelhardt bleibt Vorsitzender des DEHOGA Baden-Württemberg. Bei der DEHOGA-Delegiertenversammlung am 22. November in Ludwigsburg wurde der 63-jährige Hotelier aus Pfullingen für weitere vier Jahre im Amt bestätigt.

Die von den Regionalverbänden benannten stellvertretenden Vorsitzenden sind Eva-Maria Rühle (Bad Urach), Thomas Heiling (Böblingen) und Peter Ehrhardt (Breisach), ebenso gehören die Vorsitzenden der DEHOGA-Fachguppen dem Landesvorstand an. Dies sind Klaus-Günther Wiesler (Tourismus & Hotellerie), Michael Steiger (Gastronomie) und Martin Bosch (Berufsbildung). Wiedergewählt wurden Schatzmeister Hans-Ulrich Kauderer (Bad Boll) und sein Stellvertreter Rolf Berlin (Bad Teinach-Zavelstein). Als weitere Mitglieder des DEHOGA-Landesvorstandes wurden gewählt: Armin Meiser (Kreis Schwäbisch Hall), Hans Schindler (Baden-Baden), Jörg Dattler (Freiburg), Jürgen Köhler (Stuttgart), Sabine Speidel (Herrenberg), Susanne Weißkopf (Kreis Göppingen), Paul Berberich (Neckar-Odenwald-Kreis) und Beate Gaiser (Freudenstadt). Als Kassenprüfer wurden Martin Dünnebacke (Breisgau-Hochschwarzwald) und Frank Bundschu (Main-Tauber-Kreis) gewählt, stv. Kassenprüfer ist Peter Wagner (Talheim, Kreis Heilbronn). Als Mitglieder des DEHOGA Finanzausschusses wurden gewählt: Markus Hofherr (Stuttgart), Karin Krings (Ulm) und Andreas Rombach (Kirchzarten).

Zur politischen Kundgebung am Nachmittag konnte Fritz Engelhardt gleich zwei Ministerinnen der Landesregierung begrüßen: Wirtschafts- und Tourismusministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, die als Gastrednerin sprach, sowie die Ministerin der Justiz und für Migration, Marion Gentges, die das Bundesverdienstkreuz an Eva-Maria Rühle verlieh für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement für die Branche, insbesondere im Bereich Ausbildung.

Klares Bekenntnis der Wirtschaftsministerin zu dauerhaft reduziertem Mehrwertsteuersatz

Fritz Engelhardt forderte in seiner Rede von Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin ein klares Bekenntnis zu einem dauerhaft reduzierten Mehrwertsteuersatz für die Gastronomie: „Wer den Tourismus voranbringen will, muss bei dieser Frage Farbe bekommen.“ Von der Wirtschafts- und Tourismusministerin erwarte man daher „kein Jein und kein Vielleicht, sondern ein klares Ja“ zur Entfristung des 7-Prozent-Mehrwersteuersatzes auf Speisen“.

Diese Erwartung wurde nicht enttäuscht: Hoffmeister-Kraut nannte die in der Krise auch auf Druck des DEHOGA durchgesetzte Mehrwertsteuerreduzierung einen „nachhaltigen und sinnvollen Impuls“ und verwies auf klare Aussagen des designierten Bundeskanzlers Olaf Scholz im Wahlkampf. „Scholz hat sich hier ja bereits festgelegt und erklärt: ,Das schaffen wir nie wieder ab‘. Die Zeichen für die Umsetzung Ihres Anliegens stehen also gut“, betonte die Ministerin und fügte unter starkem Applaus der DEHOGA-Delegierten hinzu: „Ich selbst werde mich mit Nachdruck dafür einsetzen, dass Pläne zu einer dauerhaften Mehrwertsteuer-Senkung in der Gastronomie nicht an Baden-Württemberg scheitern.“

Die Wirtschaftsministerin ehrte zudem gemeinsam mit Fritz Engelhardt DEHOGA-Mitglieder mit den höchsten Auszeichnungen des Verbandes: Waldemar Fretz und Dieter Wäschle, die sich über Jahrzehnte hinweg an vorderster Stelle für die Branche engagiert haben, bekamen die goldene Verdienstmedaille überreicht. Die Silberne Verdienstmedaille erhielten Jürgen Kohler, Vorsitzender der DEHOGA-Kreisstelle Bühl, Alexandra Mussler, langjährige Mitstreiterin im DEHOGA-Landesvorstand und DEHOGA-Kreisstellen-Vorsitzende in Rheinfelden, Joachim Ott, Vorsitzender der DEHOGA-Bezirksstelle Kehl, Beate Gaiser und Jörg Möhrle, das Führungsteam in der DEHOGA-Kreisstelle Freudenstadt sowie Rainer Gaiselmann, viele Jahre lang Vorsitzender der DEHOGA-Kreisstelle Rottweil.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie im nächsten DEHOGA Magazin

Klicken Sie durch unsere Fotostrecke!

 

Dank an die Partner

Der DEHOGA bedankt sich bei seinen Partnern, die den Delegiertentag vor Ort begleitet haben. Durch Ihr Mitwirken haben Sie zum Erfolg der Veranstaltung im Forum am Schlosspark in Ludwigsburg beigetragen.

  • Afri Cola
  • Alba Group
  • DAK
  • DATEV
  • E.ON
  • ECOLAB Deutschland GmbH
  • FRANKE Coffee Systems
  • HGK – Hotel- und Gastronomie-Kauf
  • Hobex – Payment Systems
  • HOGAST
  • METRO Cash & Carry
  • Mineralbrunnen Teinach GmbH
  • Niehoffs Vaihinger
  • RVM Versicherungsmakler
  • Seeberger – Kaffeespezialitäten
  • Voglauer – Hotelausstattung

 

Alle Informationen zu diesen und zahlreichen weiteren Kooperationspartnern des DEHOGA finden Sie hier