Kurzarbeit aufgrund Schließung/Einschränkung des Betriebs

Formulare der Arbeitsagentur für von 2G/2G-Plus-Regelungen betroffene Betriebe

Stand: 09.12.2021

Wer aufgrund der aktuell geltenden 2G bzw. 2G-Plus-Regelungen, seinen Betrieb nicht mehr wirtschaftlich offen halten kann und daher seine Mitarbeiter:innen in Kurzarbeit schicken muss, muss dies gegenüber der zuständigen Agentur für Arbeit begründen. Dafür stellt die Arbeitsagentur Formulare für die Gastronomie und Beherbergungsbetriebe zur Verfügung.

Die Formulare stehen für DEHOGA-Mitglieder im Servicecenter zum Download zur Verfügung:

Fragebogen zu Arbeitsausfall in von 2G/2G+ -Regelungen betroffenen Betrieben (Gastronomie)

Fragebogen zu Arbeitsausfall in von 2G/2G+ -Regelungen betroffenen Betrieben (Beherbergung)


Wichtig: Alle Betriebe, die Kurzarbeit beantragen wollen, müssen dies zuvor der Bundesagentur für Arbeit gegenüber anzeigen. Dies gilt für jene Betriebe, die in den letzten drei Monaten keine Kurzarbeit hatten, sowie für Betriebe, die erstmalig Kurzarbeit anzeigen möchten. Zusätzlich zu den oben genannten Formularen ist folgendes Formular zur Anzeige von Kurzarbeit zu verwenden.

Der DEHOGA Baden-Württemberg dankt der Agentur für Arbeit für die Bereitstellung der Formulare, die den Betrieben bei der Begründung des Arbeitsausfalls helfen und so den Zugang zu Kurzarbeitergeld weiterhin möglich machen.

Was müssen Arbeitsgeber:innen, die ihre Mitarbeiter:innen in Kurzarbeit schicken, zudem beachten? Alle wichtigen Infos dazu finden Sie hier