Tourismusfinanzierung Plus und BEG-Förderung

Änderungen bei Investitionsförderprogrammen

Stand: 11.11.2021

Mit sofortiger Wirkung werden die Tilgungszuschüsse in Höhe von 15% bei der Tourismusfinanzierung Plus ausgesetzt. Die Mittel dafür sind erschöpft. Bei der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) entfällt ab Februar 2022 das Förderbudget für weniger effiziente Gebäude.

In der „Tourismusfinanzierung Plus“ standen insgesamt 8 Millionen Euro für touristische Vorhaben zur Verfügung, die die Landesregierung mit einem Tilgungszuschuss in Höhe von 15% gefördert hat. Das Budget ist nun nach rund sechs Wochen erschöpft. Gefördert wurden insgesamt 130 touristische Vorhaben. Der DEHOGA Baden-Württemberg bedankt sich beim Land für diese Unterstützung und setzt sich für eine Fortführung der Förderung ein.

Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Seite der L-Bank

Auch im Bereich der Bundesförderung von effizienten Gebäuden (BEG) gibt es Änderungen. CO2-Einsparungen sollen laut KfW noch stärker in den Fokus gerückt werden. Aus diesem Grund werden ab dem 1. Februar 2022 bei den Neubauten von Wohn- und Nichtwohngebäuden nur noch Gebäude der Effizienzgebäude-Stufe 40 und besser gefördert. Gebäude und Häuser der Stufe 55 entfallen somit. Gebäudesanierungen werden weiterhin gefördert, dabei gibt es keine Änderungen.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der KfW.

Bei allen anderen Fragen zu Sanierungs- und Investitionsvorhaben unterstützt die DEHOGA Beratung. Kontakt: Tel: 0711-61988-37 oder info@dehoga-beratung.de