Umfrage:

Wie wirkt sich PSD2 in der Hotellerie aus?

Stand: 14.09.2021

Welche Auswirkungen hat die EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 auf die Zahlungsprozesse der Hotellerie? Der Hotelverband Deutschland (IHA), der im DEHOGA-Bundesverband für Hotelthemen zuständig ist, bittet Inhaber von Beherbergungsbetrieben um Teilnahme an einer Umfrage zu diesem Thema.

Die zweite EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) und mit ihr die starke Kundenauthentifizierung (SCA) bei Kartenzahlungen sind zum 1. Januar 2021 in Deutschland endgültig in Kraft getreten. Die neuen Regelungen bringen mehr Zahlungssicherheit bei Online-Geschäften, mehr Rechtssicherheit und senken die Betrugs- und Rückbuchungsquoten.

Präsenzzahlungen, die über Terminals in Anwesenheit des Karteninhabers abgewickelt werden, sind von der PSD2 nicht wesentlich betroffen, da diese bereits jetzt durch PIN / Unterschrift abgesichert sind. Herausforderungen entstehen allerdings, wenn Zahlungen ohne Anwesenheit des Karteninhabers und seiner Kreditkarte erfolgen sollen – z.B. bei Anzahlungen, Vorauszahlungen, Express Check-out, No Show etc.

Um sich einen Überblick darüber zu verschaffen, wie sich die Anforderungen der PSD2 auf die Zahlungsprozesse in der Hotellerie ausgewirkt haben und wo ggf. noch Handlungsbedarf besteht, bittet die IHA Hoteliers, sich an ihrer Online-Umfrage zu beteiligen.

Zur Umfrage