L-Bank teilt mit:

Novemberhilfe: Über 55% der Anträge bearbeitet

Stand: 27.01.21

Das Gastgewerbe ist seit November geschlossen, und noch immer warten viele Betriebe auf eine vollständige Auszahlung der versprochenen November- und Dezemberhilfen. Fortlaufende Kosten bei fehlenden Einnahmen führen von drohender Zahlungsunfähigkeit bis hin zur Existenzangst vieler Unternehmer.

Der DEHOGA fordert eine schnelle Auszahlung der Hilfe ein und hat deshalb mit den Verantwortlichen der L-Bank gesprochen, die in Baden-Württemberg für die Bewilligung und vollständige Auszahlung der Novemberhilfe verantwortlich sind.

Antragsbeginn für die Novemberhilfe war der 25. November 2020. Seither erfolgen Abschlagszahlungen über die Bundeskasse. Aufgrund von IT-Problemen hat es jedoch bis zum 12. Januar 2021 gedauert, bis das Bundeswirtschaftsministerium die Anträge an die Bewilligungsstellen der Länder verteilen konnte. Seither arbeitet die L-Bank mit Hochdruck und oberster Priorität an der Prüfung und vollständigen Auszahlung der Anträge auf Novemberhilfe.

Am 26. Januar 2021 langen bei der L-Bank rund 41.000 Anträge mit einem Antragsvolumen von über 660 Millionen Euro vor. Davon haben über 93% eine Abschlagszahlung (Unternehmen) oder eine Direktbewilligung (Soloselbständige) erhalten. Über 55 % der Anträge sind mittlerweile vollständig bearbeitet und bewilligt. Die Auszahlung der bewilligten Anträge erfolgt  in der Regel nach 3 Bankarbeitstagen.

Rückfragen an L-Bank möglich

"Jeder vorliegende Antrag, wird mit Nachdruck bearbeitet", so eine Sprecherin der L-Bank in Stuttgart. Man arbeite seit 13. Januar mit Hochdruck an der Auszahlung der Novemberhilfe und sei sich als Förderbank des Landes der hohen Priorität dieser Aufgabe bewusst.

Für telefonische Rückfragen steht die Corona-Hotline der L-Bank unter 0721/150-1770 zur Verfügung. Alternativ kann das Anliegen, möglichst mit Antragsnummer präzise beschrieben, per E-Mail an novemberhilfe@l-bank.de übermittelt werden. In Fällen, in denen ein begründeter Verdacht besteht, dass ein Antrag der L-Bank nicht vorliegt, sollte Kontakt mit dem prüfenden Dritten, z.B. dem Steuerberater aufgenommen werden. Anträge auf Novemberhilfe können noch bis zum 30. April 2021 gestellt werden.