Infoveranstaltung von IHA und HSMA in München

Was Hoteliers zu neuen Anforderungen an Kartenzahlungen wissen müssen

Am 28. August findet im Maria Platzl in München von 14.30 Uhr bis ca. 19 Uhr eine von drei deutschlandweiten Informations-Veranstaltungen statt zu den neuen gesetzlichen Anforderungen bei der Akzeptanz elektronischer Zahlungen.

Nach Pauschalreiserichtlinie und Datenschutzgrundverordnung kommt ein neuer Umsetzungskraftakt auf die Branche zu: Bis zum 14. September müssen alle Hotelbetriebe europaweit die Vorgaben der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA) zur starken Kundenauthentifizierung aus der Zahlungsrichtlinie 2 umgesetzt haben.

Mit den gemeinsamen „Payment Events“ wollen der Hotelverband Deutschland (IHA) und die Hospitality Sales & Marketing Association Deutschland  (HSMA) die wichtigsten Handlungsfelder aufzeigen, die Hoteliers bis Mitte September bearbeiten müssen, etwa die Online-Buchungsstrecke über die Hotelwebsite.

Hauptreferent wird Christian Meissner, Director E-Distribution & Payment Solutions der Deutschen Hospitality AG, sein. Abgerundet werden die Informationen aus Sicht eines Acquirers durch Con-cardis und aus Sicht eines Kreditkartensystems durch Mastercard. Außerdem wird auch der Bundesverband deutscher Banken vertreten sein.

Nähere Informationen sind auf der HSMA-Homepage abrufbar. Anmeldungen sind ausschließlich dort möglich. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Für DEHOGA-Mitglieder gelten die gleichen Vorzugskonditionen, die auch für IHA-Mitglieder gelten. Sie zahlen also netto 49 Euro (Nichtmitglieder 99 Euro).