Mehrwertsteuer

EuGH-Entscheidung ohne Folgen in Deutschland

Die Entscheidung „Stadion Amsterdam“ des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom 18. Januar 2018 hat laut Bundesregierung keinerlei Folgewirkung auf das deutsche Umsatzsteuerrecht.

Dies geht aus einer Antwort der Parlamentarischen Staatssekretärin Christine Lambrecht vom 23. Mai 2018 auf eine Kleine Frage des Abgeordneten Fabio De Masi (Die Linke) zu Konsequenzen aus dem o.g. EuGH-Urteil hervor.

Das Urteil sei nach Einschätzung der Bundesregierung ein niederländischer Einzelfall mit einer besonderen Sachverhaltsgestaltung. Die Übertragbarkeit eines solchen Urteils auf ähnliche Fallgestaltungen sei in jedem einzelnen Fall sehr genau zu prüfen.

Zu dieser für die Branche enorm wichtigen Angelegenheit erwarten wir in Kürze ein gemeinsam von DEHOGA und IHA in Auftrag gegebenes Rechtsgutachten.

Stand: 5. Juni 2018