Fachruppentagung 03.04.2017 im MaritimTitisee Hotel

Fake-Bewertungen, Nachfolge, F&B-Konzepte: Fachgruppen-Tag mit spannenden Themen im Maritim TitiseeHotel

Interessante Themen stehen auf der Tagesordnung der jährlichen Tagung der Fachgruppe Tourismus und Hotellerie am 3. April. Teilnehmen können neben gewählten Fachgruppenvertretern alle Hoteliers, die Mitglied im DEHOGA sind. Tagungsort ist, anders als im letzten Hotel Newsticker angekündigt, das Maritim Hotel in Titisee. 

Hotelbewertungen, Unternehmensnachfolge, innovative F&B-Konzepte für Hotels sowie effizientere Wege in der Online-Gästekommunikation – diese Themen werden beim Fachgruppentag von hochkarätigen Fachreferenten präsentiert.

Das Programm im Einzelnen: Nach einem Frühstücksempfang ab 10 Uhr beginnt die Tagung um 10:30 Uhr mit Grußworten vom Vorsitzenden des DEHOGA Baden-Württemberg, Fritz Engelhardt, sowie vom tourismuspolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Dr. Patrick Rapp. Anschließend wird der Fachgruppenvorsitzende Klaus-Günther Wiesler in die Themen des Tages einführen.

Danach stehen für die wahlberechtigten Fachgruppenvertreter Wahlen an, denen sich eine Kaffee- und Kommunikationspause anschließt. Für die nicht wahlberechtigen Hoteliers steht in dieser Zeit eine exklusive Teepräsentation und Teedegustation Samova – moderne Teekultur via Seeberger – auf dem Programm.

Der Vortrag des Berliner Rechtsanwalts Dominik Höch „Auf den Zahn gefühlt – das Ende der Fake-Bewertungen naht“, zeigt, wie man sich erfolgreich gegen Hotelbewertungen zur Wehr setzen kann. David Heidelberg, Vorstandsvorsitzender, DIRS21 by TourOnline AG erklärt, wie neue Tools in der Online-Gästekommunikation helfen, die Kommunikationslawine abzufangen.

Nach der Mittagspause und einem Grußwort von Stefan Wirbser, Aufsichtsratsvorsitzender der Hochschwarzwald Tourismus GmbH, folgt ein Impulsvortrag zum Thema „Familienstrategien – Prinzipien einer gelungenen Unternehmensnachfolge“ von Dr. Bettina Daser, die Unternehmerfamilien berät. Sie moderiert auch die anschließende Podiumsdiskussion zu diesem Thema.

Zum Abschluss stellt Vanessa Borkmann Trends und innovative F&B-Konzepte für das Hotel-Restaurant der Zukunft vor. Borkmann ist Leiterin des Projekts FutureHotel des Fraunhofer Instituts.

Hoteliers ohne Ehrenamtsfunktion in der Fachgruppe Tourismus & Hotellerie, können gegen Zahlung eines Kostenbeitrags in Höhe von 69 € teilnehmen.

Interessierte wenden sich bitte per E-Mail unter Angabe ihrer DEHOGA-Mitgliedsnummer an rolla@dehogabw.de  Somit können sich Interessierte als Teilnehmer vormerken lassen und erhalten die Einladung inklusive Programm und Anmeldelink per E-Mail. Der Zeitpunkt des Eingangs der verbindlichen Anmeldung entscheidet über die Teilnahme, da die Tagungsraumkapazität begrenzt ist.