DEHOGA-Hygieneoffensive

Die größte Schulungsinitiative des Gastgewerbes geht 2021 weiter. Auch wer in den vergangenen Jahren dabei war, kann noch etwas lernen, denn es werden immer neue Schwerpunkte gesetzt. 2021 geht es unter dem Eindruck der Corona-Krise vor allem darum, was jede/r Einzelne zum Infektionsschutz beitragen kann.

Sicherheitshinweise für Teilnehmende aufgrund der Corona-Pandemie: Die Veranstaltungen finden immer abhängig von der aktuellen Corona-Lage und unter Anwendung des Hygienekonzepts der DEHOGA Akademie statt. Dieses Hygienekonzept fußt auf den Verordnungen des Landes, sowie den Richtlinien zur Arbeitssicherheit der Berufsgenossenschaft BGN und gilt für alle DEHOGA-Veranstaltungen.
Zu den Sicherheitshinweisen für Teilnehmende

 

Die Referenten der DEHOGA-Hygieneschulungen arbeiten alle selbst in Profi-Küchen, sie kennen die Praxis und sprechen aus Erfahrung. Die Schulungen dauern etwa 1,5 Stunden. Der Besuch einer Schulung lässt sich gut zwischen Mittags- und Abendgeschäft unterbringen. Jeder Teilnehmer bekommt eine Bescheinigung, die er bei der Lebensmittelkontrolle als Schulungsnachweis vorlegen kann.

Wichtig: Wer an einer DEHOGA-Hygieneschulung teilnimmt oder einen Mitarbeiter hinschickt, sollte beachten, dass nur mit ausreichenden Deutschkenntnissen die Inhalte richtig erfasst und später im Betrieb umgesetzt werden können.

Kosten:
Teilnahmegebühr für Mitglieder 20 Euro pro Person (bitte in bar vor Ort bezahlen).

Teilnahme:
DEHOGA-Mitglieder bekommen eine persönliche Einladung, wenn in Ihrer Kreisstelle eine Hygieneschulung stattfindet. DEHOGA-Kreisvorsitzende, die Schulungen planen, wenden sich bitte direkt an ihre Geschäftsstelle. Diese erstellt und versendet die Einladungsschreiben und unterstützt den Kreisvorstand bei der weiteren Organisation.

Termine & Anmeldung

Sobald Termine für 2021 feststehen, werden sie online veröffentlicht.

Service

Nützliche Vorlagen, Checklisten und Merkblätter zum Thema Hygiene stehen zur Verfügung im Online-Servicecenter

Mitgemacht bei der DEHOGA - Hygieneoffensive haben

22.063 Teilnehmer